CURRICULUM VITAE

Stationsärztin Station 4 "60plus", Fliedner Klinik Berlin, Tagesklinik
Dr. med. Katharina Nickchen

Als gebürtige Berlinerin studierte Katharina Nickchen an der Humboldt-Universität sowie an der Universität Kopenhagen Medizin. Zurück in Berlin war sie zunächst drei Jahre als Assistenzärztin in der Abteilung für Psychiatrie und anschließend ein Jahr in der Neurologie der Schlosspark-Klinik tätig. Nach einer Elternzeitpause kehrte sie im September 2011 wieder in den Beruf zurück und arbeitete zunächst auf einer allgemeinpsychiatrischen Station in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité Campus Mitte.

 Im September 2012 wechselte sie dann in die Gedächtnissprechstunde und die FTLD-Ambulanz der Abteilung für Neuropsychiatrie der Charité Campus Mitte und war dort als Studienärztin auch an klinischen Studien im Bereich neurodegenerativer Erkrankungen beteiligt. Seit Februar 2015 ist sie nun Stationsärztin auf der Station 4 der Fliedner-Klinik.

Zu ihrer Arbeit auf der Station "60plus" sagt sie:
Ich freue mich, dieses noch neue Projekt mitgestalten zu können und an dessen Weiterentwicklung beteiligt zu sein. In den letzten Jahren hatte ich die Möglichkeit, viele Einblicke in die Behandlung älterer Menschen zu bekommen und habe dabei gemerkt, dass mir diese Arbeit sehr liegt und mir Freude macht. Ich bin vor allem gern im Gespräch mit den Patienten und freue mich, wenn ich dafür genügend Zeit habe. Gleichzeitig schätze ich aber auch die Zusammenarbeit mit den Kollegen aus den somatischen Fächern, wofür ich hier auf dieser Station viel Gelegenheit habe.