Veranstaltungen


24.01.2019 09.00 Uhr
Fliedner Krankenhaus Ratingen

F1  DBT Sucht

Do. 24.01. 9-10 Uhr Blauer Salon Referent: Frau Platzbecker

 

Fliedner Krankenhaus Ratingen kurz vorgestellt
Das Fliedner Krankenhaus ist seit knapp fünfzig Jahren in Ratingen-Lintorf ansässig. Seit seiner Gründung 1973 ist die Einrichtung der Theodor Fliedner Stiftung für Menschen mit unterschiedlichsten Hilfebedarfen im psychiatrisch-psychologischen Bereich da. 160 Betten,15 teilstationäre Plätze und ein interdisziplinär tätiges Team bieten familiäre Hilfe mit höchstem fachlichen Anspruch. Seit 2018 sorgen umfassende Modernisierungen für ein modernes und gleichzeitig wohnliches Raumklima. Das Krankenhaus ist landschaftlich schön gelegen und gleichzeitig von Düsseldorf, Duisburg, Essen, Mülheim und Ratingen aus sehr gut zu erreichen.

Das Fliedner Krankenhaus Ratingen vereint stationäre, teilstationäre und ambulante Behandlungsformen "unter einem Dach". Es bietet Menschen mit psychischen Erkrankungen ein breites Spektrum differenzierter und gemeindenaher Hilfen an. Angebote und Hilfen werden nach den persönlichen Bedürfnissen jedes Patienten individuell zusammengestellt (individuelle Therapieplanung). Körperliche Ursachen seelischer Erkrankungen werden diagnostisch ausgeschlossen bzw. mitbehandelt.

Behandelt werden:

Psychische Erkrankungen

Depressionen, Angststörungen, Persönlichkeitsstörungen, Psychosen und Erkrankungen durch hirnorganische Veränderungen gehören ebenso zum Behandlungsspektrum wie psychische Erkrankungen im Alter, die auch mit Verwirrtheit einhergehen können.

Abhängigkeitserkrankungen

In unserer Abteilung für Suchttherapie werden Menschen mit Alkohol-, Medikamenten- und Drogenabhängigkeit im Rahmen einer qualifizierten Entzugs- und Motivationsbehandlung behandelt. Falls angezeigt, kann in einem besonderen Antragsverfahren eine nahtlose Verlegung zur Entwöhnung in die Fachklinik Haus Siloah erfolgen.

Psychosomatische Erkrankungen
Die Beschwerden vieler Patientinnen und Patienten haben keine rein körperliche oder seelische Ursache, sondern sind Ausdruck psychosozialer Belastungen, innerseelischer Konflikte oder von Beziehungsproblemen (Z.B. bei Essstörungen, chronischen Schmerzerkrankungen, somatoformen Störungen wie Reizdarm oder Herzangst, Depressionen, Angststörungen, Traumafolgestörungen, etc.). In diesen Fällen findet die Behandlung in unserer Psychosomatik-Abteilung statt.

Die Theodor Fliedner Stiftung ist mit ihren Kliniken Mitglied im Ethikverein e.V - Ethik in der Psychotherapie
 

 
Die Theodor Fliedner Stiftung als diakonischer Träger sieht sich der Einhaltung ethischer Grundsätze in der Psychotherapie besonders verpflichtet. Dieses zeigt sich unter anderem auch darin, dass die Stiftung als erster Krankenhausträger Deutschlands aktives Mitglied im Verein „Ethik in der Psychotherapie e.V.“ ist. In ihrem gemeinsamen Positionspapier erklären die Einrichtungen des Fachbereiches Seelische Gesundheit, warum das Thema Ethik in der Psychotherapie ebenso selbstverständlich wie förderungswürdig ist.
 

Hier finden Sie unser Positionspapier


 Hier finden Sie den Flyer des Ethikvereins e.V.