Das Dorf am Hagebölling

1998 errichtete die Theodor Fliedner Stiftung in der denkmalgeschützten ehemaligen Kornbrennerei das Dorf am Hagebölling und erweckte historische Mauern zu neuem Leben. Seitdem bieten wir in unserem Dorf am Hagebölling Hilfen, Pflege und Service für pflegebedürftige Menschen. Von Anfang an verstehen wir uns als Wohn- und Begegnungszentrum und sehen es als unsere Aufgabe, diesen Anspruch auch umzusetzen. Unsere Angebote beschränken sich deshalb nicht nur auf pflegerische Tätigkeiten, sondern wir fördern das Miteinander unserer Mieter und Bewohner in Form eines lebendigen sozialen Netzwerkes.

Gelegen im westfälischen Ennepe-Ruhr-Kreis bietet das Dorf am Hagebölling viel. Mit seiner einem Kurhotel ähnlichen Atmosphäre sieht es sich als Refugium für ältere Menschen und als Ort des Austausches und der sozialen Anregung. Ob Sie nun in den Wohnungen oder im stationären Bereich leben, es finden fast täglich Veranstaltungen im Festsaal und Café statt, natürlich nicht allein für Dorfbewohner. Das Dorf am Hagebölling ist als lebendiger Ort der Begegnung in der Umgebung bekannt.

Auf dem Gelände befindet sich eine Arztpraxis für Allgemeinmedizin und Schmerztherapie sowie angrenzend eine Praxis für Kardiologie. Auch ein Zahnarzt ist ganz in der Nähe. Die Häuser liegen am Hang, teils mit Weitblick und bilden eine architektonisch gelungene Einheit von modernen neuen Gebäuden und historischem Bauwerk.

Lage

Gevelsberg ist eine Stadt mit 35.000 Einwohnern, zwischen den Großstädten Hagen und Wuppertal gelegen, an den Ausläufern des Bergischen Landes, des Sauerlandes und des Ruhrgebietes. Unser „Dorf am Hagebölling“ ist verkehrsgünstig mit S-Bahn, Bussen oder über die Autobahn A1 zu erreichen.