Herzlich willkommen
in der Fliedner Klinik Stuttgart

Die Fliedner Klinik Stuttgart ist eine Ambulanz und Tagesklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik mitten im Herzen Stuttgarts. Sie finden uns nur 200 Meter vom Stuttgarter Schlossplatz entfernt. Wir bieten eine wirksame, störungsspezifische und individuelle Therapie bei psychischen Erkrankungen.

Wir möchten unsere Homepage als Plattform nutzen, um Sie nicht nur über unser Angebot zu informieren, sondern Ihnen auch nützliche Informationen über psychische Themen anbieten. Viele – gerade psychologische – Probleme lassen sich dann besser lösen, wenn man sie einerseits besser verstanden hat und wenn man bei deren Lösung Unterstützung bekommt.

Depression | Burnout | Angststörung | Erschöpfung | Ängste | Innere Unruhe | Schlafstörungen | Niedergeschlagenheit | Körperliche Beschwerden

Die private Fliedner Klinik Stuttgart kann in vielen Lebenssituationen helfen. Dabei steht der Mensch im Mittelpunkt unseres Handelns. Uns ist wichtig, Sie individuell und mit ausreichend Zeit zu beraten und zu behandeln. Wir möchten Ihnen eine ruhige Atmosphäre bieten, in der auch Humor nicht zu kurz kommt. Gemeinsam mit Ihnen arbeiten wir  zielorientiert an einer Lösung Ihrer Probleme. Lesen Sie auch, was ehemalige Patientinnen und Patienten über ihren Aufenthalt bei uns berichten.

Wir Ihnen helfen ihnen gerne dabei auszuloten, wann Sie Hilfe brauchen. Am besten geht das, wenn Sie einen persönlichen Termin vereinbaren (Telefon: 0711-280499-0 | Mail)

Wir sind für Sie erreichbar.

Im Namen des gesamten Teams heißen wir Sie in unserer Klinik herzlich willkommen.
 

 

Aktuelles:

Vortrag zum Thema Schlafstörungen | Juli 2019

Na? Sind Sie ausgeschlafen? Hier und da ein unerholter Morgen ist ganz normal. Führen Ein- oder Durchschlafstörungen über einen längeren Zeitraum jedoch zu Beeinträchtigungen der Tagesbefindlichkeit – sind Sie müde, unkonzentriert oder können Ihre Aufmerksamkeit nicht lange halten – dann leiden Sie vielleicht unter Insomnie. Was hinter diesen krankhaften Schlafstörungen steckt und wie sie behandelt werden können, hat Prof. Dr. Dieter Riemann bei hochsommerlichen Temperaturen in der Fliedner Klinik zum Thema seines Vortrages gemacht. Riemann, der in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin, die deutsche Leitlinie zu Diagnostik und Therapie verfasst hat, betonte wie wichtig gerade auch die Kombination verschiedener Untersuchungen ist: „Neben der Erfassung des Hauptsymptoms Insomnie bzw. Schlafschwierigkeiten sind eine ausführliche organmedizinische und psychologisch-psychiatrische Diagnostik und ggf. apparative Untersuchungen ganz zentral.“ Ebenso vielfältig wie die Diagnostik sind auch die therapeutischen Ansätze. Alle anwesenden Allgemeinmediziner, Psychiater und Therapeuten kennen das Problem der Schlafstörungen aus ihrer Praxis. Über 45 Minuten beantwortet Dieter Riemann daher noch zahlreiche Fragen und gibt hilfreiche Tipps für die und aus der Praxis. Zum Abschluss lädt Chefarzt PD Dr. Alexander Rapp zur nächsten Veranstaltung im November ein und erhält bei der Feierabendbrezel bereits die ersten Zusagen.

Das Thema ADHS bei Erwachsenen hat Zündstoff: Diagnose, Therapie, Abgrenzung zur Erkrankung im Kindesalter – Mythos und Realität können leicht verschwimmen, auch weil es nicht auf alle Fragen eine allgemeingültige Lösung gilt. Entscheidend ist der individuelle Patient. Kein Wunder, dass fast 50 Ärztinnen und Psychotherapeuten hoch konzentriert dem inhaltsreichen Vortrag des ADHS-Experten Marc Edel, Chefarzt der Fliedner Klinik Gevelsberg folgen. Am Ende ist deutlich geworden: ADHS ist eine ernstzunehmende Krankheit, die einer individuellen und kombinierten Therapie bedarf und ein großes Maß Resilienz vom Behandelnden fordert: Sind es doch grade die typischen ADHS-Symptome (Hyperaktivität, Impulsivität und Unaufmerksamkeit), die den Therapeutischen Prozess anspruchsvoll gestalten. Lesen Sie hier den ganzen Rückblick.

Hier können Sie die Folien zum Vortrag herunterladen.

Was uns neben der klinischen Arbeit umtreibt sehen Sie im Veranstaltungsbereich, im Bereich Literatur aus unserem Haus oder auf unserer Presseseite.