Spezialsprechstunde

"Nicht stoffgebundene Abhängigkeit"

In unserer Spezialsprechstunde möchten wir diagnostische Fragestellungen klären (Ab wann ist von einer Abhängigkeit zu sprechen? Was ist „normal“, was ist „abhängig“?) und mit den Betroffenen und/oder Angehörigen gemeinsame Lösungen erarbeiten. Dabei steht das gesamte psychiatrische und psychotherapeutische Leistungsangebot der Fliedner Klinik Düsseldorf zur Verfügung. Dies reicht von individuellen therapeutischen Angeboten über medikamentöse Hilfe bis hin zur komplexen tagesklinischen Behandlung.

Je nach Ausgestaltung der Problembereiche können so individuelle passende Lösungsangebote geschaffen werden. Konkret bezieht sich die Sprechstunde „Nicht stoffgebundene Abhängigkeiten“ auf folgende Problembereiche:

  • Medien- und Internetabhängigkeit (auch Online-Gaming)
  • Spielabhängigkeit
  • „Arbeitssucht“
  • Sexuelle Süchte
  • exzessive Sportausübung

Grundsätzlich können sich alle Privatversicherten, Beihilfeberechtigten oder Selbstzahlenden ab 18 Jahren nach vorheriger Terminvereinbarung in unserer Ambulanz vorstellen.

Unsere Spezialsprechstunden werden von Spezialist*innen mit langjähriger Erfahrung im jeweiligen Gebiet geführt.

Dr. Kerstin Fries und Dr. Sebastian Zumdick sind dienstags von 09.00 bis 11.00  Uhr für Sie da. Termine sind kurzfristig vereinbar. Die Spezialsprechstunden stehen ärztlichen Kolleg*innen und Patient*innen auch als Zweitmeinungssprechstunde oder zur zeitweisen Mitbehandlung bei komplexen Krankheitsverläufen zur Verfügung.

Flyer "Nicht stoffgebundene Abhängigkeit"