Angebote

Der Grund, warum ein Mensch seelisch krank wird, bleibt oft im Verborgenen und kann das ganze Leben verändern.

Mit unseren Angeboten geben wir so viel Unterstützung wie nötig und so viel Eigenständigkeit wie möglich. Dabei berücksichtigen wir die Einzigartigkeit jedes Menschen mit seinen Stärken und Schwächen, seinen Interessen und Bedürfnissen.

Die Wohnstätte bietet Angebote für Personen mit einer psychischen und somatischen Beeinträchtigung:

  • im Alter mit und ohne Pflegebedarf,
  • die Sicherheit und Schutz auf längere Sicht suchen oder
  • die sich auf ein selbständiges Leben in der eigen Wohnung oder eine weniger betreute Wohnform vorbereiten
Bild

Frauen und Männer mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Beeinträchtigungen entwickeln in jedem Wohnbereich ihren eigenen Rhythmus und ihre Form, den Alltag zu organisieren und zu meistern. Sie entscheiden über Art und Form der Arbeit, Beschäftigung und planen Aktivitäten in der Freizeit und am Wochenende. Beratung und Assistenz hilft ihnen dabei, eine individuelle Wohn- und Lebensperspektive zu entwickeln und auszuprobieren.

 

 

Für die meisten Menschen bieten die Angebote innerhalb und außerhalb der Wohnstätte Orientierung im Lebensalltag

Als Ergänzung zu dem regional verfügbaren Angebot in Werkstätten für behinderte Menschen bemühen wir uns um individuell bedarfsgerechte und gewünschte Möglichkeiten der Betätigung (z. B. Zuverdienst- und Praktikumsplätze, Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten).

In der Wohnstätte gibt es die Möglichkeit, regelmäßige, aber zeitlich flexible Verpflichtungen im Rahmen der Cafeteria, im Redaktionsteam der Hauszeitung, in der Hausmeisterwerkstatt und im Garten zu übernehmen. Für die Stiftung „Schlösser und Gärten“ und den Erntegarten Bornim werden Dienstleistungen im gärtnerischen Bereich erbracht. Ergänzt werden die Angebote, durch die Holz- und Reparaturwerkstatt, die Ergotherapie und die Tonwerkstatt.

Bild

Mit dem therapeutischen Beschäftigungsbereich bieten wir unter anderem feste Angebote, wie die Theatergruppe, Musik – Bewegung – Fitness, die „Montagsrunde“ zu wechselnden Themen.

Bowling, Disco, Theater, Konzerte und Museumsbesuche gehören ebenfalls zum Freizeitprogramm. Sie ergänzen regelmäßige Feste und Feiern im Jahresverlauf. Ausflüge führen je nach Interessenlage nach Polen, zu Weihnachtsmärkten, in das nahe gelegene Berlin und ins Erzgebirge. Urlaubsfahrten zwischen zwei und zehn Tagen werden mehrmals jährlich für kleine Gruppen oder auch Einzelreisende organisiert. Für Fahrten steht ein eigener Kleinbus zur Verfügung.

Wir beraten und unterstützen die Betroffenen, die geeignete Wohnform und die individuelle Form der Begleitung zu finden, die den eigenen Bedürfnissen entspricht, helfen beim Umgang mit Behörden, bei der Suche nach geeigneten Angeboten in den Bereichen Freizeit und Beschäftigung und sind bei der Kontaktaufnahme beispielsweise zu Selbsthilfegruppen, Angeboten anderer Träger oder Bildungsangeboten behilflich.