Therapieformen und -angebote

  • Gruppen- und Einzeltherapie

    Die psychotherapeutische Behandlung findet schwerpunktmäßig in der Gruppentherapie mit begleitenden Einzelgesprächen statt. Im Haus Siloah leben Sie in der Regel mit bis zu zwölf Mitpatient:innen in einer räumlichen Einheit mit Wohn- und Küchenbereich, in der sie gemeinsam Ihre Therapie machen.
    Die Therapiegruppe wird von erfahrenen Bezugstherapeut:innen geleitet und findet viermal wöchentlich statt. Hinzu kommen regelmäßige Einzelgespräche, in denen Sie Ihre Themen vertiefen können.

  • Medizinische Behandlung

    Unsere medizinische Behandlung ist ganzheitlich ausgerichtet. Wir wollen auch eine gesunde Lebensweise fördern und bieten daher eine ärztlich geleitete Informationsreihe zur Gesundheitsbildung an.  Ihre zuständigen Ärzt:innen erstellen am Anfang der Rehabilitation mit Ihnen einen individuellen Therapieplan, der die medikamentöse Behandlung der Begleiterkrankungen und die Einleitung notwendiger diagnostischer Maßnahmen umfasst. Patient:innen können aufgrund engen Vernetzung des Hauses Siloah mit dem Fliedner Krankenhaus dort untersucht und mitbehandelt werden, ohne dass der therapeutische Prozess unterbrochen werden muss. Dabei stehen die Fachdisziplinen Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychotherapeutische Medizin und Psychosomatik sowie Innere Medizin und die medizinisch-technischen Einrichtungen, wie Labor, Sonographie, Dopplersonographie, EEG und EKG zur Verfügung. Haus Siloah verfügt auch über ein eigenes physiotherapeutisches Angebot. Ihre die Therapie begleitende medizinische Betreuung erfolgt durch regelmäßige ärztliche Sprechstunden, die durch die Ober- und Chefarztvisiten ergänzt werden.

  • Gesundheitsbildung

    In dieser verpflichtenden Veranstaltungsreihe werden Sie umfassend über Themen wie körperliche und seelische Abhängigkeitsentwicklung, gesundheitsförderndes Verhalten, Medikamentengebrauch, Alkohol in Lebensmitteln, Folgeschäden, Rückfallvorbeugung und Möglichkeiten der Nachbehandlung informiert.

  • Angehörigenseminar und Angehörigenarbeit

    In regelmäßigen Abständen findet für Patient:innen und deren Partner:innen, Angehörige und andere wichtige Bezugspersonen das Angehörigenseminar statt. Dabei stellen die Patient:innen unter der Moderation zweier Therapeut:innen wichtige Themen aus der Gesundheitsbildung vor und diskutieren diese gemeinsam. Darüber hinaus legen wir aber auch besonderen Wert darauf, begleitende Partner- und Familiengespräche während Ihrer Therapie durchzuführen.
    Oft ist es sinnvoll, auch andere Bezugspersonen wie Freund:innen und Arbeitskolleg:innen oder professionelle Helfende in den therapeutischen Prozess einzubeziehen.

  • Bewegungstherapie

    Sport und Bewegung sind wichtige Bestandteile unseres Behandlungskonzepts, weil mit ihnen körperliche, psychische und soziale Funktionen günstig beeinflusst werden.
    Bei Patient:innen mit körperlichen Einschränkungen wird das Programm individuell angepasst. Ziele sind die Verbesserung des körperlichen Zustandes, der Körperwahrnehmung und der Abbau von Ängsten. Hierbei helfen die Herz-Kreislauf- und die Rückenschulung, das Üben im Bereich von Koordination und Beweglichkeit, und die Steigerung von Kraft und Ausdauer.
    Die Fachklinik Haus Siloah verfügt über eine eigene Sporthalle, die auch in der Freizeit genutzt werden kann. Im Rahmen der Therapie können auch hauseigene Fahrräder genutzt werden. In der Hallensaison kann Haus Siloah für die Therapieeinheit Schwimmen das örtliche Hallenbad in Ratingen-Lintorf exklusiv nutzen.

  • Kunsttherapie

    Beim gemeinsamen Erstellen gestalterischer Arbeiten können Sie sich in der Therapiegruppe auf einer sonst ungewohnten Ebene gegenseitig erfahren und dabei Ihre therapeutischen Themen vertiefen.

  • Arbeits- und Ergotherapie

    An der Ergotherapie mit den Teilbereichen Arbeits- und Beschäftigungstherapie nehmen Sie während der gesamten Dauer Ihres Aufenthaltes regelmäßig teil.
    Im Rahmen der Arbeitstherapie befassen sich die Patienten mit der Instandhaltung und Gestaltung der Parkanlagen mit Teich und den Werkstätten, wobei jede Gruppe für einen bestimmten Bereich verantwortlich ist. In den Werkstätten werden Geräte und Fahrräder repariert und gewartet. Einzelne Patient:innen übernehmen darüber hinaus verantwortliche Aufgaben in der Tierhaltung (Voliere).
    Unser Café Auszeit wird in Form einer Übungsfirma geführt, in der unter möglichst arbeitsweltnahen Bedingungen verschiedene Positionen durch unsere Patient:innen besetzt werden. Die anfallenden Arbeiten sollen dabei weitestgehend eigenverantwortlich durchgeführt werden
    In der Beschäftigungstherapie stellen Sie aus verschiedenen Materialien wie Holz, Ton, Speckstein, Ytong, Seide etc. nützliche und künstlerische Dinge her.

  • Milieutherapie

    Die Milieutherapie unterstützt Sie beim Leben in der therapeutischen Gemeinschaft. Die Patient:innen sind für die Sauberkeit des eigenen Zimmers und des Gruppenbereichs selbst verantwortlich. Sie beteiligen sich auch an der Organisation unserer Abläufe. Hierzu wählen Sie Gruppen- und Patientensprecher:innen. Wochenweise kaufen die Gruppen gemeinsam ein und Kochen selbständig.

  • Pflege

    Wichtigste Grundlage der pflegerischen Betreuung ist die persönliche Beziehung zu den Patient:innen. Mit der Zuordnung von festen Bezugspersonen für Patientengruppen wird der Aufbau von tragfähigen vertrauensfördernden Beziehungen sowie die Kontinuität in der Behandlung und Begleitung sichergestellt. Neben der professionellen Beziehungsarbeit ist wesentliche Aufgabe des Pflegedienstes der Fachklinik Siloah, den Tagesablauf mit den Patient:innen so alltagsnah wie möglich zu gestalten, und so ein förderliches Klima für soziales Lernen in der Gemeinschaft zu schaffen.

    Im Zentrum der pflegerischen Arbeit stehen neben der allgemeinen Pflege auch die Aktivierung und Förderung des Selbsthilfepotentials zum Erhalt und/oder des Wiedererlangens von lebenspraktischen Fähigkeiten, die Integration in Selbsthilfegruppen sowie das Einbeziehen des sozialen Umfeldes zur Förderung der Selbsthilfekräfte der Patient:innen.

    Zu den pflegerischen Angeboten gehören u.a.:
     

    • Entspannungstraining

    • Themenzentrierte Gesprächsgruppen

    • Training sozialer Kompetenzen und lebenspraktischer Fertigkeiten

    • Angebote zur Gesundheitsförderung

    • Unterstützung bei Ämter- und Behördengängen

  • Indikative Gruppen (Auswahl)

    Entspannungsverfahren

    Hier lernen Sie verschiedene Methoden der Entspannung und mögliche Einsatzgebiete kennen und wenden sie in der Gruppe an.

  • Abstinenzsicherung

    In dieser Gruppe erarbeiten Sie sich persönliche Verhaltensweisen zur Vorbeugung von Rückfällen. Sie lernen Risikosituationen rechtzeitig zu erkennen und erarbeiten sich persönliche Notfallpläne.

  • Stressbewältigung

    Wie kann ich bei Stresserleben gedanklich gegensteuern? Sie erlernen, wie Sie Stress sinnvoll vermeiden und rechtzeitig erkennen können. Sie entwickeln auch Strategien, wie Sie unvermeidlichem Stress wirksam begegnen können.

  • Soziale Themen

    In dieser Gruppe geht es um Ihre soziale und berufliche Wiedereingliederung. Schwerpunkte sind immer wieder Schuldenregulierung, Wohnungssuche bzw. Erhalt der Wohnung, Umgang mit Behörden, Ämtern und Gerichten, abstinenzfreundliche Tagesstruktur sowie die Freizeitgestaltung.

  • Berufsspezifisches Angebot

    In diesem Angebot lernen Sie die Möglichkeiten der elektronischen Datenverarbeitung, z. B. dem Erstellen einer Bewerbung mit der Textverarbeitung, kennen. Sie nutzen die Möglichkeiten des Internets bei der Arbeitssuche und üben Bewerbungsgespräche und das Verhalten in kritischen Situationen am Arbeitsplatz im Rollenspiel.

  • Frauengruppe

    Bei Frauen werden im Verlauf der Behandlung oft Themen aktuell, die aufgrund verschiedener Vorerfahrungen in der gemischtgeschlechtlichen Gruppe schwer zu bearbeiten sind. Die Frauengruppe erleichtert es, diese zunächst in einem geschützten Rahmen anzusprechen. Es werden auch nonverbale Methoden wie die Arbeit mit Masken und das Rollenspiel angewendet.

  • Weitere indikative Angebote

    In der Fachklinik Haus Siloah werden Sie auch unterstützt, wenn Sie das Rauchen aufgeben möchten (Gruppe „Rauchfrei jetzt?!“). Für Patient:innen mit Wirbelsäulenbeschwerden ist das Angebot „RückenFit“ gedacht. Bei chronischen Schlafstörungen können Sie eine gesunde Schlafhygiene erlernen. Zu diesen und noch weiteren Angeboten sind zur Zeit Beschreibungen in Arbeit.

  • Selbsthilfegruppen

    Die Selbsthilfe ist ein wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen Nachsorge und Sicherung der Abstinenz. Die Fachklinik Haus Siloah kooperiert daher mit vielen Selbsthilfeverbänden und -gruppierungen, die regelmäßig ihre Arbeit in den Therapiegruppen vorstellen. Mit fortschreitender Behandlungsdauer empfehlen wir allen Patient:innen, Kontakt zu einer Selbsthilfegruppe am Wohnort aufzunehmen und diese noch während der Behandlung regelmäßig zu besuchen.

  • Eigene Nachsorgeangebote

    Haus Siloah hält auch eigene Nachsorgeangebote vor. Hierzu gehört die Möglichkeit für ehemalige Patient:innen, an einem Nachmittag die Räume der Beschäftigungstherapie zu nutzen. Sie können so ihre Freizeit gestalten und mit anderen ehemaligen Patient:innen in Kontakt bleiben.
    Außerdem steht allen ehemaligen Patient:innen auch eine Sport-Nachsorgegruppe offen.

  • Ehemaligentreffen

    Am 1. Mai jeden Jahres findet ein Ehemaligentreffen im Haus Siloah statt. Dazu werden alle ehemaligen Patient:innen, deren Angehörige und Freund:innen sowie auch frühere Mitarbeiter:innen eingeladen. Das Wiedersehen mit den ehemaligen Mitpatient:innen und Therapeut:innen festigt nochmals den Vorsatz, ein neues Leben zu führen. Das gleiche gilt auch für die aktuellen Patient:innen, die an der Gestaltung des Ehemaligentreffens mitwirken. Die Begegnung mit den Ehemaligen stärkt ihre Zuversicht, den Weg in eine dauerhaft abstinente Lebensführung finden zu können.