Therapeutische Angebote

Bild

Einzel- und Gruppentherapie

Die Angebote im therapeutischen Trainingsbereich können als Einzel- und/oder Gruppentherapie durchgeführt werden. Die Entscheidung hierüber treffen die Mitarbeiter des Therapeutischen Trainingsbereiches gemeinsam mit dem Klienten auf der Grundlage des individuellen Hilfeplans.

Psychologische Diagnostik/Befundserhebung

Gesprächstherapeutische Angebote

Psychoedukation

Training kognitiver Funktionen

Körperorientierte Therapien

Kreative Angebote

Lebenspraktische/Kulturelle Angebote

 

 

Psychologische Diagnostik/Befundserhebung
(nach Bedarf)

Um die bestehende Diagnose (nach ICD-10) zu differenzieren/ergänzen, werden nach Bedarf zusätzliche Befunde erhoben. Hierfür werden unterschiedliche Methoden der Diagnostik verwendet. Dazu gehören beispielsweise Anamnese, Intelligenz- und Persönlichkeitstests und spezifische Methoden wie Bewegungsdiagnosetests oder der Frankfurter Beschwerde – Fragebogen für schizophrene Patienten. Die dadurch gewonnenen Informationen dienen einer inidividuellen, klientenzentrierten Therapieplanung.

 

Gesprächstherapeutische Angebote

Es handelt sich um Einzelsitzungen mit unterschiedlichen Inhalten wie z. B.:

  • Austausch über aktuelle Probleme

  • biographische Selbstreflektion

  • Erarbeitung einer realistischen Lebensperspektive


Psychoedukation

In diesem Einzel- und Gruppenverfahren werden folgende Themen bearbeitet:

  • Konzept der Erkrankung (eigene Erfahrungen, Krankheitsmodell, Behandlungsmöglichkeiten)

  • Informationen zur Medikation

  • Frühwarnzeichen/Symptome/Nebenwirkungen erkennen

  • Notfallplan/Krisenintervention erarbeiten

Seitenanfang

 

Training kognitiver Funktionen

Integratives psychologisches Therapieprogramm (IPT)
Das IPT ist ein verhaltenstherapeutisches Gruppentraining, dessen Bausteine sich aber auch für Einzelsitzungen eignen. Es beinhaltet Übungen zu kognitiven und sozialen Fertigkeiten:

  • kognitive Differenzierung

  • soziale Wahrnehmung

  • verbale Kommunikation

  • soziale Fertigkeiten

  • interpersonelles Problemlösen

COGPACK
Cogpack ist ein computergesteuertes Trainingsverfahren, das einzeltherapeutisch eingesetzt wird und sich auf Konzentration, Reaktion, Visu-Motorik (Verbindung / Koordination von visuellen und motorischen Fähigkeiten), Auffassung, Gedächtnis, Zahlen/Rechnen/Logik, Worte und Sprache und spezielle Fähigkeiten wie z.B. Wissen richtet.

Soziales Kompetenztraining
Ziel dieses Trainings ist die Verbesserung der sozialen Fertigkeiten. Hier werden spezielle Techniken aus dem Bereich sozialer Lerntheorien (Lernen am Modell, Rollenspiel, direkte Rückmeldung, soziale Verstärker) eingeübt. Dieses Training kann Bestandteil der Einzel- und Gruppenangebote sein.

Individuelle Verfahren
Gedächtnis, Konzentration, Ausdauer, Wahrnehmung etc. werden über speziell ausgewählte Arbeitsmaterialien wie Spiele, Texte, Übungen trainiert und nach Absprache und Interesse des Klienten eingesetzt.

Seitenanfang

 

Körperorientierte Therapien

Entspannung
In Einzel- und Gruppensitzungen können Entspannungstechniken – beispielsweise Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen – erlernt werden. Eine bewusste Steuerung von Aktivität und Entspannung soll Verspannungszuständen, innerer Unruhe und Schlafstörungen entgegenwirken.

SI (Sensorische Integration)
SI umfasst entspannende, stimulierende und aggressionsabbauende Angebote. Diese Angebote fördern u.a. die Körperwahrnehmung, erleichtern die Regulation der eigenen Emotionen und die Wahrnehmung der eigenen Bedürfnisse, führen
zur Entwicklung alternativer Bewältigungsstrategien. Die Konzentration verbessert sich, das psychotische Erleben tritt in den Hintergrund. Eine aktive Auseinandersetzung mit der Umwelt wird möglich, adaptives Verhalten wird entwickelt.

Tanztherapie
Durch Spaß an Tanz und Bewegung lernen die Teilnehmer in der Gruppe ihre Verhaltens-, Denk-, und Bewegungsmuster kennen. Dieses kann zu erwünschten Veränderungen führen, da Bewegung und Haltung das Denken und Fühlen beeinflussen.
Sie lernen, ihren Körper besser wahrzunehmen, ihre Möglichkeiten wieder neu zu entdecken und die Einheit von Körper, Geist und Seele zu erleben. Persönliche Themen können angesprochen und bearbeitet werden.

Fitnesstraining, Selbstverteidigung und Körperwahrnehmung
In einem kleinen Fitnesscenter besteht die Möglichkeit unter fachkundiger Anleitung Muskelaufbau zu betreiben. Zugleich erfahren die Teilnehmer mehr über Bewegungsabläufe und Fehlhaltungen und lernen außerdem Möglichkeiten kennen, mit Schmerzen aktiv umzugehen. Darüber hinaus werden mit der Methode des Qi Gong Übungen zur Körperwahrnehmung und zum angemessenen Einsatz der eigenen Energieressourcen angeboten.

Schwimmen
Die Teilnahme an der Schwimmgruppe ermöglicht den Aufbau bzw. die Verbesserung der sozialen Kontakte in der Gruppe und außerhalb der Einrichtung; das Schwimmtraining fördert die körperliche Aktivität und Mobilität und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei.

Fahrradfahren
Wer möchte, kann sich auch eines der einrichtungseigenen Fahrräder ausleihen.

Seitenanfang

 

Kreative Angebote

Kunsttherapie
Künstlerisches Gestalten gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, sich mittels Farben und anderer Materialien auszudrücken und ihre Phantasie und Kreativität zu entfalten. Persönliche Themen können entdeckt und bearbeitet werden. Freude am freien Erleben und Experimentieren gehört dazu.

Kreatives Gestalten
Das kreative Gestalten umfasst Arbeiten mit verschiedenen Materialien und Techniken zur freien Entfaltung; z.B. Seidenmalerei, Kerzen gießen, Malen, Basteln, Collagen.

Singen und Musizieren
Ziel dieses Angebotes ist es, Spaß und Freude am gemeinsamen Singen und Musizieren zu erfahren. Musik berührt die Seele und trägt dazu bei, für einige Zeit die Alltagsprobleme zu vergessen. Die Liederauswahl bestimmen die Gruppenteilnehmer selbst. Wer ein Instrument spielt und seine Fähigkeiten in und mit der Gruppe teilen und ausbauen will, hat hier die Möglichkeit dazu.

Theatergruppe
Die Gruppenmitglieder wählen gemeinsam ein Stück aus, haben die Möglichkeit, die Rollen selbst zu schreiben, fertigen Kostüme und Kulissen an und üben die Rollen ein. Die Arbeit in der Gruppe ermöglicht den Teilnehmern, sich gegenseitig besser kennen zu lernen, sich zu unterstützen, eigene Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln.

Seitenanfang

 

Lebenspraktische / Kulturelle Angebote

Orientierungstouren
Zum sicheren „Sich-heimisch-fühlen“ gehört auch, die nähere Umgebung des Wohnortes zu kennen: In heimatkundlich orientierten Kurztouren werden die Sehenswürdigkeiten des Bergischen Landes erkundet und mit entsprechenden Büchern (z.B. Reiseführern) vor- und nachbereitet.

Citytraining
Ziel dieses Gruppen- und Einzelangebotes ist u.a. die sinnvolle Planung des eigenen Bedarfes. Die Teilnehmer lernen mit Geld umzugehen, sich außerhalb der Einrichtung zu orientieren, Ängste und Unsicherheiten gegenüber fremden Menschen zu bewältigen, sich in fremder Umgebung zurechtzufinden und Hilfen anfordern zu können.

Kochen
Das gemeinsame Kochen dient als Vorbereitung auf selbstständigeres Wohnen, aber auch dem Erhalt der lebenspraktischen Fähigkeiten, der Förderung der sozialen Kontakte und der Geselligkeit.

Kulturelle Angebote
Büchereibesuche, Kino-, Theater- und Museumsbesuche finden regelmäßig statt

Seitenanfang

 

Bereichsübergreifende Angebote

  • Billard-Café

  • Filmabend

  • Bibelgesprächskreis

  • Singkreis

  • Fahrrad-AG

  • Kegelbahn

  • Gemeinsame Feiern (Sommerfest, Adventsfeier usw.)

  • Kunstausstellungen mit den eigenen Produkten aus Kunsttherapie u. Kunsthandwerk

  • Verkauf eigener Produkte (an Kunden, auf Kunst- u. Weihnachtsmärkten) 

Seitenanfang