WALDemar: Wir schaffen ein Stück Natur - machen Sie mit!

 

Die Idee

Nach wie vor gilt der Wald als Inbegriff der Natur. Räume beeinflussen die emotionale Befindlichkeit und haben eine ästhetische „Wohlfühldimension“. Dem Wald kommt dabei nicht nur die Funktion der Entspannung, Freizeit, Erholung und Begegnung zu, sondern auch ein therapeutischer Effekt, wie er im milieutherapeutischen Ansatz vertreten wird.

Das Seniorenzentrum Friedensheim plant daher den zum Gelände gehörenden Wald als Begegnungsstätte für junge und alte Menschen, für Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter und Haaner Bürger erlebbar zu machen.

 

Das Projekt „WALDemar“

Um den auf dem Gelände des Friedensheims befindlichen Wald für die Bewohner und interessierten Besucher zugänglich und erlebbar zu machen, sind zahlreiche Arbeiten notwendig. Neben einer nachhaltigen Waldpflege, stehen insbesondere die Anlage eines Wegesystems und ausreichende Sicherheitsvorkehrungen im Vordergrund. Konkret sind folgende Maßnahmen am Waldgelände vorgesehen:

  • Sichere Wegeführung
  • Halt und Sicherheit durch Geländer
  • Orientierung in den Abendstunden mittels Beleuchtung
  • Erholung durch seniorengerechte Bänke
  • Begegnung an Treffpunkten / Blickpunkte durch gestalterische Elemente
  • Rückzug mit Hilfe von Sitznischen
  • Sauberkeit und Sicherheit durch Mülleimer und Wachdienst

Der Wald soll ein Platz der Begegnung sein – für Bewohner ebenso wie für Gäste des Friedensheims. Das Projekt ist auf mehrere Jahre angelegt. Wir wollen Jahr für Jahr den Wald ein Stückchen mehr erlebbar machen.

Hier können Sie den Flyer "WALDemar" herunterladen.

 

Ihre Hilfe

Das Seniorenzentrum Friedensheim braucht Ihre Unterstützung, um eine Idee zum Leben zu erwecken, von der alle etwas haben. Eine Idee, die generationenübergreifend ist. Schaffen Sie mit Ihrer Spende einen erlebnisreichen Lebensraum für Menschen aller Generationen. Nutzen Sie den Wald – kommen Sie uns besuchen – machen Sie sich ein Bild von unserer Idee.

 

Die Schirmherrin

"Längst ist in der Therapie von Alterserkrankungen wie Demenz die heilende Wirkung der Natur anerkannt. Der Aufenthalt und die Begegnung mit Flora und Fauna vermitteln Lebensqualität. Gerne übernehme ich die Schirmherrschaft für dieses Projekt und ich danke allen, die sich in die Verwirklichung dieser Idee einbringen. Ich freue mich, wenn Sie zum Gelingen mit Ihrer Spende beitragen und ich bin überzeugt: Es ist sinnvoll angelegtes Geld, den Wald als Begegnungsstätte für Jung und Alt zu entwickeln. Für mich ist es eine schöne Vorstellung, wenn Kinder ihre Großeltern besuchen können, mit ihnen gemeinsam den Wald nutzen und auch dort spielen können." 

Dr. Bettina Warnecke
Bürgermeisterin der Stadt Haan

Unser Spendenkonto:
Friedensheim
Stichwort "Waldemar"
Sparkasse Haan/Rheinland
IBAN DE98 3035 1220 0000 2027 21
SWIFT-BIC WELADED1HAA

Jetzt online spenden!

Sie möchten mehr über das Projekt erfahren?
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Seniorenzentrum Friedensheim
Giorgio Seibel, Einrichtungsleitung
Dellerstraße 31
42781 Haan
Telefon: (0 21 29) 5 68 - 0
Telefax: (0 21 29) 5 68 - 869
info.friedensheim@fliedner.de