Bindeglied zwischen Einrichtung und Bewohner:innen
Anfang April 2021 wurde Beate Schmidt als Sprecherin des neuen Bewohner:innenbeirates im Seniorenstift Katzenelnbogen gewählt. Dieser unterstützt den Sozialdienst und gibt Anregungen zu Veranstaltungen oder hilft bei deren Vorbereitungen. „Ein wichtiges Gremium in allen Senioreneinrichtungen“, erklärt Einrichtungsleiterin Beate Bode. Er ist das Bindeglied, Sprachrohr der Bewohner:innen in die eine und Filter für die Mitarbeiter:innen in die andere Richtung.

 

 


Auch ein Zeichen gegen das Virus: In Katzenelnbogen treten drei neue die Pflege-Auszubildende an
Während in Deutschland die Situation in der Pflege immer angespannter wird, treten im Seniorenstift Katzenelnbogen gleich drei junge Menschen ihre Ausbildung  zur Pflegefachkraft an. „Das schönste ist, sie sind im Stift bereits bekannt“, so Einrichtungsleiterin Beate Bode. Denn Anna-Maria Eitz und Jasmin Nürnberg absolvierten bis Ende Februar ihren Bundesfreiwilligendienst ein Jahr in der Einrichtung der Theodor Fliedner Stiftung und Pierre Hachenberg war bis zuletzt als Pflegehelfer tätig. Daher betont Beate Bode folgerichtig: „Das sind perfekte Startbedingungen.“ Die drei kennen die Abläufe, die Bewohner:innen und Kolleg:innen kennen die drei. „Und für den Erfolg in der Ausbildung sind die Vorkenntnisse natürlich auch super“, erklären Praxisanleiterin Sandra Quast, die ab sofort für die neuen Auszubildenden erste Ansprechpartnerin ist, und Pflegedienstleiterin Carola Kupka unisono.


FC Linde: Gutscheine für Gastro und Einzelhandel sind gut angekommen
Mit großer Freude sagen die Mitarbeiter:innen des Seniorenstifts Katzenelnbogen der Theodor Fliedner Stiftung ein zweites Mal „Danke“ an den FC Linde Berndroth e.V. „Der Verein hat in Zeiten zurückgefahrener Kontakte ein Zeichen der Solidarität gesetzt“, betont Einrichtungsleiterin Beate Bode. So haben die durch die Pandemie zum Stillstand gezwungenen Fußballer einen Spendenlauf organisiert und dabei rund 2.000 gesponserte Kilometer zurückgelegt. Das Geld wurde in Gutscheine für Gaststätten und Einzelhandel in der Region investiert, die nun verteilt wurden. Schon im Winter habe es im Seniorenstift erste Gutscheine durch eine ähnliche Aktion gegeben. „Diese wurde bei unserer Weihnachtstombola verlost“, so Beate Bode. Bei der jetzigen Verteilung haben sich weitere Mitarbeitende sehr gefreut und hoffen auf einen baldigen Einsatz.


Seniorenstift und die Rückkehr in einen anderen Alltag

„Nach langer Corona-Pause langsam wieder zum Alltag zurückkommen“, gibt Beate Bode, Einrichtungsleiterin des Seniorenstifts in Katzenelnbogen, den großen Wunsch der Bewohner:innen wieder. Zum Glück spielt aktuell das Wetter mit und viele beliebte Veranstaltungen wurden ins Freie gelegt. Aufgrund der Abstandsregelungen, Besuchsauflagen und einer generellen Zurückhaltung konnte in den letzten Wochen nicht immer genügend Begleitungen gefunden werden. Doch nun relativiert sich vieles und so fanden der Männerstammtisch, der Singkreis oder gesellschaftliche Aktivitäten in der letzten Zeit unter freiem Himmel statt. Besonders freuen sich alle über die Open-Air-Gottesdienste, „die unsere Bewohner:innen gerne annehmen wie die lang vermisste Gymnastik“. Als nächstes findet am 3. September ein Platzkonzert statt, damit die AHA-Formel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) eingehalten werden kann. „Bewohner:innen und Mitarbeitende freuen sich über das bisschen Normalität und ein schönes Miteinander.“

 

 

 

Veranstaltungen