Fliedner Werkstätten

Fliedner Werkstätten
-Verwaltung-
Pilgerstraße 3
45473 Mülheim an der Ruhr
Telefon (0208) 44 48 - 0
Telefax (0208) 44 48 - 155
E-Mail: info.werkstaetten@fliedner.de
Zur Homepage der Fliedner Werkstätten

Häufige Fragen an uns

Was ist eine Werkstatt für Menschen mit Behinderung und wer arbeitet dort?
Die Fliedner Werkstätten verfolgen ein umfangreiches und modernes arbeitspädagogisches Konzept, bei dem im Mittelpunkt der Mensch steht mit seinen sozialen, motorischen und geistigen Fähigkeiten. Aus diesem Grund ist die Arbeit eingebunden in ein umfassendes Konzept, bei dem neben verschiedenen individuellen Förderkomponenten die Begleitung und Assistenz, die Arbeit selbst ein wesentlicher Bestandteil der Förderung ist. Den Beschäftigten stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Seite, die über eine berufliche Doppelqualifikation verfügen; zum erlernten handwerklichen Beruf besitzen sie eine sonderpädagogische Zusatzausbildung.

Wie kann ich in die Werkstatt aufgenommen werden, was sind die Zugangsvoraussetzungen?
Eine berufliche Rehabilitation beginnt immer mit einer Berufsbildungsmaßnahme. Diese wird im Berufsbildungsbereich der Fliedner Werkstätten durchgeführt. Dies ist unser „Ausbildungszentrum“. Von hier aus planen wir den ganz persönlichen Weg ins Arbeitsleben. Entscheidend hierfür sind die individuellen Fähigkeiten und eigenen Ziele.

Führt Ihr Weg zu uns, muss ein Antrag beim zuständigen Kostenträger gestellt werden. Hierbei unterstützen Sie unsere Mitarbeiter aus dem begleitenden Dienst. Besprochen werden die gesetzlichen Vorgaben zu Zugangsvoraussetzungen (Nachweis über das Vorliegen einer geistigen oder psychischen Behinderung durch ein ärztliches Gutachten, Gemeinschaftsfähigkeit, Volljährigkeit etc.) Sollte kein Gutachten vorliegen veranlasst der Kostenträger die Erstellung.

Welche Arbeitsbereiche bietet die Werkstatt an?
Aktuell können Sie Ihre berufliche Rehabilitation in den folgenden Arbeitsgebieten durchführen:

AKTENVERNICHTUNG: ALTE AKTENBERGE - KEIN PROBLEM
Wir holen ab, schreddern und entsorgen fachgerecht.

BÜROSERVICE: MIT UNS GEHT DIE POST AB, WIR BERATEN, PLANEN UND VERSCHICKEN
Bearbeitung von Adressdaten, persönlichen Anschreiben und Etiketten, Falten, Lochen, Klammern

ELEKTROMONTAGE: WIR BAUEN ZUSAMMEN ODER AUSEINANDER
Z.B. Vorschalt-, Steuerungsgeräte mit elektrischer Prüfung, Kabel schneiden, wickeln. Fertigung besonderer Kabel

ELEKTRORECYCLING: WIR SIND FACHBETRIEB UND TÜV GEPRÜFT
Elektrogeräte, EDV Anlagen, Computer usw. werden fachgerecht auseinander genommen und umweltgerecht entsorgt

GÄRTNEREI/FLORISTIK: BERATUNG UND SERVICE
Handgefertigte Sträuße, Zimmer-, Beet-, Balkonpflanzen, Kräuter, Hydrokultur. Gerne auf Vorbestellung

GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU: WIR PFLEGEN GÄRTEN UND FIRMENGRÜNANLAGEN
Rasen mähen, Bäume fällen, Sträucher schneiden, Beetpflege, Entsorgungen von Schnittgut

GESCHIRRVERLEIH: IMMER, WENN SIE ETWAS ZU FEIERN HABEN
Geschirr, Besteck, Gläser, Pavillon, Bierzeltgarnituren können geliehen werden. Selbstabholung oder Lieferservice

KONFEKTIONIERUNG: WIR PACKEN`S UM, EIN ODER WEG
Verpackung mit Maschinen oder manuell, mit unseren Händen. Kleinteile werden zu Baugruppen oder fertigen Produkten

LAGER/LOGISTIK: WIR LAGERN EIN
Lagerhaltung, Warenannahme, Warenwirtschaft. Verpacken und etikettieren, bis zum Versand

LASERGRAVUR: BESCHRIFTUNGEN ALLER ART
Schnelle, dauerhafte, problemlose Beschriftungen, Firmenlogos auf unterschiedlichen Materialien

SCHREINEREI: WIR MACHEN`S PASSEND
Holzmöbel, Laden-, Innenausbau, Aufarbeitung antiker und alter Möbel, Treppenbau, Messestandbau, Eigenprodukte, Gartenmöbel

TRANSFERDRUCK: VEREDELUNG VON PORZELLAN, KERAMIK, GLAS
Bilder werden auf Folien gedruckt, das Bild auf eine Tasse fixiert. Im Brennofen wird dies haltbar, kratz- und spülmaschinenfest

HAUSREINIGUNG/HAUSWIRTSCHAFT: INTERNE DIENSTLEISTUNG
Reinigungsarbeiten innerhalb der Betriebstätte, Brötchenservice, Aufbereitung von Mittagessen

Habe ich die Möglichkeit in Teilzeit zu arbeiten?
Ja, Teilzeit ist eine selbstverständliche Form der Beschäftigung in den Werkstätten

Bekomme ich ein Arbeitsentgelt?
Neben weiteren Sozialleistungen bekommen Sie auch für Ihre Tätigkeit in den Werkstätten ein Arbeitsentgelt. Die Höhe ergibt sich aus dem Entgeltsystem und wird gemeinsam mit zuständigen Fachkräften ermittelt.

Habe ich die Möglichkeit die Werkstatt wieder zu verlassen?
Während der gesamten Zeit Ihrer Beschäftigung in den Werkstätten stehen Ihnen Integrationsberater zur Seite, die in regelmäßigen Abständen oder auf Wunsch Ihren weiteren beruflichen Werdegang planen und besprechen. Neben Praktika auf dem freien Arbeitsmarkt haben Sie zudem die Möglichkeit in sog. „Ausgelagerten Arbeitsplätzen“ eine Tätigkeit auf dem freien Arbeitsmarkt auszuführen, Sie bleiben währenddessen jedoch in der Werkstatt angestellt und bekommen eine Begleitung auf Ihrem Arbeitsplatz durch unsere Fachkräfte. Diese sind auch die Verbindungspersonen in den jeweiligen Betrieb und helfen bei allen Fragen oder eventuellen Schwierigkeiten.

Sollten Sie sich dazu entscheiden die Werkstatt verlassen zu wollen, so ist dies selbstverständlich zu jeder Zeit möglich.