Haltepunkt Kaiserstraße

Ambulante Tagesstruktur

  • Stabilisierung der Lebenssituation durch einen strukturierten Tagesablauf in einem abstinenten Umfeld

Zur Homepage vom Haltepunkt Kaiserstraße

Haltepunkt Kaiserstraße
Tagesstruktur für Menschen mit Suchterkrankungen oder psychischen Erkrankungen
Kaiserstraße 20
45468 Mülheim an der Ruhr
Telefon: (0208) 43 96 69 89
E-Mail: andrea.quass@fliedner.de | annette.dietz@fliedner.de
 

Häufige Fragen an uns
Wer kann an der ambulanten Tagesstruktur teilnehmen?
Die ambulante Tagesstruktur ist für Menschen mit einer chronischen Suchterkrankung und /oder psychischen Erkrankung vorgesehen. Die Betroffenen leben in einer eigenen Wohnung und wollen den Tag in einem abstinenten Umfeld verbringen. Sie stehen derzeit dem ersten Arbeits¬markt nicht zur Verfügung, wollen aber gerne alltagspraktisch, handwerklich oder kreativ  und sportlich beschäftigt sein. Betreutes Wohnen (Bewo) ist Voraussetzung.

Was ist für die Beantragung der Teilnahme an der ambulanten Tagesstruktur  notwendig?
Für die Beantragung der Teilnahme benötigt der LVR/Sozialhilfeträger einen Antrag, einen Teilhabe- bzw. Hilfeplan und einen Arztbericht. Im Falle einer gesetzlichen Betreuung die Einwilligung des gesetzlichen Betreuers.

Wer kann den Antrag auf Teilnahme an der ambulanten Tagesstruktur  stellen, wer ist bei der Beantragung behilflich?
Die Beantragung erfolgt in der Regel mit Ihnen zusammen durch einen gesetzlichen Betreuer oder durch einen Bewo-Betreuer, oder durch die Mitarbeiter der ambulanten Tagesstruktur. Auch Sie selbst als Betroffener können einen Antrag stellen.

Wie wird der Antrag bearbeitet?
Nach Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen und des beantragten Hilfebedarfs, der meist im Rahmen einer Teilhabe- oder Hilfeplankonferenz erfolgt, erhalten Sie eine Kostenzusage. Diese legt auch fest, wie die Dauer der Maßnahme ist.

Kann ich Einfluss auf den Ort der Maßnahme nehmen?
Ja. Als Empfänger von Leistungen der Eingliederungshilfe nach dem SGB XII haben Sie Wunsch- und Wahlrecht und können eine für Sie geeignete Einrichtung vorschlagen. 

Wann beginnt die Maßnahme?
Nach Eingang der Kostenzusage erhalten Sie, bzw. Ihr gesetzlicher Betreuer von der Tagesstruktur einen konkreten Aufnahmetermin.

Wie sind die Öffnungszeiten / Therapiezeiten?
Öffnungszeiten sind  derzeit Montag, Dienstag und Donnerstag: 8:00 bis 15:00 Uhr und Mittwoch und Freitag von 8:00-14:00 Uhr

Wie oft muss / darf ich teilnehmen?
Die Mindestteilnahme beträgt  3x pro Woche für mindestens 2 Stunden

Kann ich auch einen Tag hospitieren und reinschnuppern?
Zum Kennenlernen bieten wir unabhängig von der Kostenzusage Informationsgespräche und Hospitationstermine an.

Welche Angebote gibt es / Welche Therapien gibt es?
Es gibt kreative Angebote, wie gestalten , malen , töpfern … Poesie, singen und Musiktherapie, Sport und Bewegungsangebote, Handwerken mit Holz oder im Gartenbeet, Gedächtnistraining und Konzentrationsübungen, Kunsttherapie, kochen und backen, sowie Ausflüge.

Bekomme ich einen Therapieplan?
Sie erhalten in individueller Absprache einen  Wochenplan, in dem Ihre Neigungen, wie auch ihr Unterstützungsbedarf – auch in Bezug auf die Abstinenz - Berücksichtigung finden.