Ambulant unterstütztes Wohnen in Langen

Das Ambulant unterstützte Wohnen in Nachbarschaft ist ein Angebot für Menschen mit einer seelischen Behinderung, die in einer eigenen Wohnung oder Wohngemeinschaft leben möchten und dabei Beratung und individuelle Unterstützung bei der selbstständigen Lebensführung benötigen. Hierfür wird je nach den eigenen Vorstellungen, Kompetenzen und Ressourcen Unterstützung und Begleitung in der Bewältigung des Lebensalltages, bei der Teilhabe an Berufsbildung, Arbeit und Beschäftigung und Freizeit angeboten. 

Wohnen

Bild

Die Ausgangssituation für das Wohnen kann unterschiedlich sein:

  • die einen wohnen bereits in der eigenen Wohnung oder bei Angehörigen und wünschen ambulante Unterstützung

  • die anderen haben den Wunsch, in eine eigene Wohnung oder Wohngemeinschaft zu ziehen.

Bild

Die Theodor Fliedner Stiftung vermittelt in Langen und Fehrbellin eigenen Wohnraum mit individuellen Angeboten der ambulanten Unterstützung und Begleitung. Hierzu arbeiten wir mit unterschiedlichen Eigentümern sehr eng zusammen. Die Wohnangebote gehen von Einzelwohnungen über Wohngemeinschaften für zwei bis vier Personen und eignen sich für Personen, die selbstständig wohnen möchten und die Sicherheit in der Gemeinschaft wünschen (Mietvertrag und Betreuungsvertrag werden separat abgeschlossen). Die Einzelwohnungen sind von unterschiedlicher Größe und individuellem Schnitt.