Mittwoch, 18.07.2018 19:00 - 21:00

Fliedner Auditorium: Trauma Kompakt
Erkennen - verstehen - behandeln


Fortbildungsveranstaltung mit Fallvorstellung
Prof. Dr. Martin Hautzinger & Dipl.-Psych. Katrin Holzwarth

 

Verschiedene Studien belegen: Weit über die Hälfte aller psychisch Erkrankten haben in ihrer Vorgeschichte traumatische Erfahrungen. Oftmals bleibt dies hinter einer Depression, Angststörung oder somatoformer Störung verborgen, erschwert aber deren Behandlung enorm. Hinzu kommt, dass Patientinnen und Patienten oft typische Symptome einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) wie Dissoziationen und Flashbacks von sich aus nicht ansprechen. Eine PTBS wird daher oftmals nicht erkannt.

Unsere Veranstaltung „Trauma Kompakt“ setzt genau dort an. Ziel ist es, die Vielgestalt von Traumafolgeerkrankungen abzubilden und Möglichkeiten der Hilfe aufzuzeigen. Nach einerm Fallbeispiel gibt eine kompakte Einführung in das Krankheitsbild Kriterien an die Hand, wann und wie man nach traumatischen Erfahrungen fragen sollte und stellt Möglichkeiten der Therapie dar.