18.10.2019 10:00 - 13:30

38. Suchtforum "Ich schiebe Sie mal an" - Abstinent sein und doch handeln; Referent: Dipl.-Psych. H. Reiner Winterboer

Das zweite Suchtforum 2019 hat das Thema:

"Ich schiebe Sie mal an" - Abstinent sein und doch handeln

Über den verbalen therapeutischen Austausch hinaus ereignen sich zwischen Psychotherapeuten und Patienten permanent interaktive Szenen, die wir als ‚Enactments‘ zu fassen versuchen. Es ist für Psychotherapeuten nicht möglich, nicht zu handeln. Das Bemühen um Abstinenz und das Wissen um die Unvermeidlichkeit sich entwickelnder Handlungsdialoge bilden dabei ein permanentes Spannungsverhältnis. Die bewussten wie unbewussten Handlungsbeiträge des Therapeuten können als solche heilsame wie auch kränkende Wirkung entfalten. Am Beispiel von agierten Handlungsimpulsen im Rahmen einer Langzeitpsychotherapie soll die nachträgliche Integration entsprechender Begegnungen in den verbalen Austausch als therapeutische Chance reflektiert werden

Programm:

10 - 10.15 Uhr Begrüßung Dr. med. Olaf Lask; Leitender Arzt Fachklinik Haus Siloah; Fliedner Krankenhaus

10.15 - 11.15 Uhr "Ich schiebe mal an" - Abstinent sein und doch handeln. Vortrag: Dipl.-Psych. H. Reiner Winterboer

11.15 - 11.30 Uhr Pause

11.30 - 12.30 Uhr Praxis; Diskussionen und Austausch mit den Anwesenden

Anschließend Buffet

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit zum Gespräch mit den Therapeuten und zur Besichtigung der Fachklinik HAUS SILOAH und der Entzugsstationen des Fliedner Krankenhauses

Referent:

Dipl.-Psych. H. Reiner Winterboer, Psychoanalytiker (DGIP, DGPT), Psychologischer Psychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut in Rheine, ist als Dozent, Supervisor und Lehranalytiker am Alfred-Adler-Institut Nord tätig und Mitglied im Bundesvorstand der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V.