Mittwoch, 14.03.2018 14:00 - 15:30

Was tut mir gut?! Emotionsregulation und Fertigkeitentraining in der Skills-Gruppe
Referentin: Natalya Struk, M.Sc.

Vortragsreihe: Geistige Behinderung und seelische Gesundheit

Seelische Gesundheit ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass Menschen entsprechend ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten selbstbestimmt am Leben teilhaben und ihr individuelles Potenzial entwickeln können. Dies trifft in unterschiedlicher Ausprägung auf alle Entwicklungsphasen des Menschseins zu und gilt natürlich auch für Menschen mit einer geistigen Behinderung.

Auch Menschen mit einer geistigen Behinderung werden wie wir alle von Gefühlen, Nöten, Ängsten, Konflikten, Freuden und Beziehungen bewegt und können ebenso darunter leiden. Oft sind viele ihrer auffallenden Verhaltensweisen und -äußerungen Ausdruck seelischen Leidens. Die Prävention seelischer Störungen und die fachlich qualifizierte Behandlung oder Linderung seelischer Erkrankungen bei Menschen mit geistiger Behinderung ist daher ein selbstverständliches und notwendiges gesundheitsbezogenes Vorgehen zur Verbesserung der Lebensqualität. Es stellt nicht nur eine fachliche Herausforderung für die psychiatrisch-psychotherapeutische Arbeit dar, sondern erfordert eine interdisziplinäre Zusammenarbeit aller an der Versorgung beteiligten Berufsgruppen. Ein großer Stellenwert kommt dabei der Verzahnung von Psychiatrie und Heilpädagogik zu.

Jegliche Formen seelischer Erkrankungen betreffen auch Menschen mit einer geistigen Behinderung und sind in ihrer Diagnostik und Verlauf mit der Normalbevölkerung nicht vergleichbar. Sie bedürfen einer spezifischen Herangehensweise, um den Bedürfnissen und der Lebenswirklichkeit der Menschen mit einer geistigen Behinderung gerecht zu werden.

Mit dieser Vortragsreihe möchten wir unterschiedliche Dimensionen psychischer Erkrankungen betrachten und zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung für Menschen mit einer geistigen Behinderung beitragen.

Veranstaltungsorte
Das Dorf – Heilpädagogisch begleitetes Wohnen (Rathaussaal)
Am Brunnen 11, 45481 Mülheim an der Ruhr

Fliedner Krankenhaus Ratingen (Festsaal)
Thunesweg 58, 40885 Ratingen-Lintorf

Teilnahmegebühr
Die Teilnahme ist kostenlos. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um schriftliche Anmeldung zur Vortragsreihe (per Fax oder E-Mail).

Anmeldung
Theodor Fliedner Stiftung
Julia Voutta
Tel.: (0208) 4843 - 135
Fax: (0208) 4843 - 144
julia.voutta@fliedner.de

Weitere Termine:

Mittwoch, 16.05.2018 im Dorf – Heilpädagogisch begleitetes Wohnen
Alles Psychose oder was? Diagnostik und Therapie psychotischer Störungen bei Menschen mit geistiger Behinderung
Referent: Dr. Emmanuel Liapakis

Alle Vorträge jeweils von 14:00 – 15:30 Uhr