02.07.2022 10:00 - 12:00

Erstmal raus! Hilfe Schublade

Erstmal raus! Hilfe Schublade

 

Vortrag und Installation mit Beteiligung vom Publikum 

MIt Maik Berkner
> Angestellter
> Mitglied im Theater Labor H∀tschisi
und 
Maria Magdalena Gollnow
> Angestellte
> Mitglied im Theater Labor H∀tschisi

Assistenz: 
Lidy Mouw und Diana Schmidt


Erstmal raus!
Wird es einem zu viel, kann man erstmal raus-gehen.
An diesem Abend geht es um den selbstbestimmten Umgang mit Gefühlen.

Wie fühlen Menschen?
Was sind Gefühle?
Welche Gefühle gibt es?

Wie bestimme ich selbst über den Umgang mit meinen Gefühlen? 
Wie kontrollieren wir unsere Gefühle?
Wie zeigen wir unsere Gefühle?
Eigene Grenzen setzen, schafft eigene Freiheit. 

Wie überwinde ich schlimme Erlebnisse?
Wie gehe ich mit meiner Vergangenheit um?
Welche Geister kommen in die Schubladen? 
Welche Geister kommen aus den Schubladen?
Welche Gefühle sortiere ich in welche Schublade ein.

Maik und Maria bereiten eine Installation vor.
Da gibt es viele Schubladen. 
Das Publikum sortiert die Gefühle und füllt die Schubladen auf.

Welche Schubladen bleiben offen?
Welche Schubladen bleiben lieber zu?

Zum Ende des Workshops fragen Maria und Maik:
Wenn Gefühle sich aufstauen,
was passiert dann?
In den Schubladen.
In Menschen.

Dann gibt es
> Ein Feuerwerk
> Ein Ausbruch
> Ein Einbruch

Wenn ich das nicht möchte,
wie nehme ich den Druck raus?


Maik Berkner lebt und arbeitet in Potsdam. 
Er hat die Comenius Schule beendet. 
In seiner Arbeit baut er Elektro-schrott auseinander. 
So findet er heraus, wie die Sachen zusammen-gestellt sind. 
Er mag es friedlich auf seiner Arbeit.

Maik ist Performer im Theater Labor H∀tschisi. 
Dort probiert er sich in den Rollen aus. 
Zum Beispiel als:
> Kameramann
> Türsteher

Das Publikum ist meisten in den Aufführungen aktiv. 
Das ist Maik wichtig. 
Die direkte Begegnung mit dem Publikum reizt ihn.
Er geht gerne auf Menschen zu.

Maria Magdalena Gollnow ist geboren in Ludwigsfelde.
Heute lebt sie in Potsdam. 
Sie hat drei Schulen besucht. 
Sie arbeitete als Kochgehilfin
> In zwei verschiedenen Hotels
> Bei einem sozialen Projekt. 

Seit 2017 ist sie angestellte Reinigungskraft im Oberlin Potsdam.

Maria ist Mitglied im Theater Labor H∀tschisi. 
Sie ist dort 
> Darstellerin
> Kamerafrau 

Sie packt dort alles an.
Sie ist handwerklich begabt.
Für Probleme findet sie Lösungen.

Karten bestellen Sie hier:

Telefon: 0163 - 7227 265 

 

 

E-Mail: diana.schmidt@hatschisi.de


Fachbereich: Seelische Gesundheit

Ort:
Kunst- und Kulturhaus
Rechenzentrum

Raum 243

Dortustraße 46
14467 Potsdam