15.05.2019 14:00 - 15:00

Vortragsreihe: Geistige Behinderung und Seelische Gesundheit 2.0 - "Ach wie wunderbar sind Psychopharmaka!"

Nach dem großen Zuspruch für unsere Vortragsreihe zum Thema geistige Behinderung und seelische Gesundheit findet nun eine Fortsetzungsreihe zu dieser wichtigen Thematik statt.
Die psychiatrisch-psychotherapeutische Versorgung von Menschen mit geistiger Behinderung verlangt von den Behandlern oft spezialisiertes Wissen, sowie Handlungs-, Kommunikations- und Interpretationskompetenz. Das ambulante und das stationäre psychiatrische Regelversorgungssystem braucht daher Unterstützung durch spezialisierte Angebote. Diese notwendigen psychiatrischen Versorgungsangebote müssen eng mit den Hilfesystemen (u. a. Dienste und Einrichtungen der Behindertenhilfe) der Betroffenen zusammenarbeiten.
Die Spannung zwischen Inklusion und Spezialisierung in der medizinischen Versorgung lässt sich nur auflösen, indem man ein Sowohl-als-auch befürwortet: Das medizinische Regelversorgungssystem muss regelmäßig der erste Ansprechpartner für Menschen mit Behinderung sein, und sich darauf fachlich und organisatorisch einstellen. 
Darüber hinaus muss es für spezielle Fragestellungen ergänzende Angebote spezialisierter und hochspezialisierter Versorgung geben.


Im Rahmen der Vortragsreihe soll anhand unterschiedlicher Themen die Komplexität der Versorgung von Menschen mit einer geistigen Behinderung und einer psychischen Erkrankung und die Notwendigkeit einer spezialisierten Versorgung verdeutlicht werden. Wir möchten alle am Thema Interessierten einladen, die Thematik gemeinsam mit uns zu diskutieren.

Referent: Dr. Emmanuel Liapakis