Türen öffnen zur dementen Welt!! - Das Handpuppenspiel-Seminar zur professionellen Anwendung.

Beschreibung

 Die Handpuppen bewirken eine eindeutige Gemüts- und Kommunikations-Verbesserung und sind hervorragend geeignet für die 10 - Minuten Aktivierung. Die KOMI – Methode ist der Einsatz von pädagogischen Handpuppen bei Demenzerkrankungen oder anderen geistigen und körperlichen Behinderungen. KOMI setzt sich zusammen aus den Worten: Kommunikation, Koma und Komik.
Es bedeutet Menschen mittels Handpuppen  zu erreichen, aufzuwecken und zu aktivieren. Das Einsetzen der Handpuppen tut nicht nur den Bewohnern gut, sondern auch den Mitarbeitenden und dem gesamten Arbeitsklima.
 

Erreichbare Kompetenzen / Ausgewählte Inhalte

Was kann das Handpuppenspiel alles erreichen?

  • Die eigenen Fähigkeiten zu steigern, Menschen zu erreichen und zu motivieren.
  • Handpuppen gezielt als Kommunikationsbrücke benutzen um Stress und Konflikte abzubauen.
  • Mit Humor und Spiel erreichen das Menschen glücklicher sind.
  • Einen emotionalen Zugang mit der Handpuppe zum Beispiel als tröstenden und verständnisvollen Freund schaffen.
  • Gedächtnistraining und Bewegungstherapie spielerisch zu unterstützen.

Inhalte

  • Grundlagen des Handpuppenspiels, Mimik, Gestik, Stimme und Koordination.
  • Die KOMI – Methode der Türöffner zur dementen Welt.
  • Reflektion und Validation mit Handpuppen.
  • Viele praktische Übungen, für die unmittelbare Umsetzung im Arbeitsalltag

Vorkenntnisse im Handpuppenspiel sind nicht erforderlich!

Termine

Kursdatum
10.11.2020
Uhrzeit
09.00 Uhr – 16.00 Uhr
Anmeldeschluss
20.10.2020

Kurs-Details

Gebühr
165,00 €
Kategorie
Soziale Betreuung
Zielgruppe
Alle Interessierten
Dozentin/Dozent
Katja Krebs
Stunden
8
Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Kontakt und Infos
Fabian Wolski, Tel. 0203-97599660

Einrichtung

Fliedner Akademie: Standort Fliedner Akademie am Park Duisburg
Zu den Wiesen 50
47269 Duisburg
Tel.: (0203) 97599-660
info.fliednerakademie@fliedner.de